Ein warmes Wort und belegte Brote. 
Ein warmes Wort und belegte Brote. 
Foto: Andreas Klug 

Berlin - Arme und Alte. Die, denen das Leben auch sonst nicht viel gibt, haben in diesen Tagen ein besonders hartes Brot zu knabbern. Wo Zusammenrücken aufgrund von Ansteckungsgefahr nicht möglich ist, muss improvisiert werden. Doch die Pankower Suppenküche bleibt auch in schweren Zeiten ein Leuchtturm für die, die wenig haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.