Berlin - Voller Vorfreude und Selbstvertrauen, aber ohne Spielmacher Vladimir Darida fährt Hertha BSC zum Top-Match des vierten Spieltages der Fußball-Bundesliga zum FC Bayern München. Der Tscheche erlitt beim 2:0-Sieg gegen den FC Schalke 04 einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk, musste am Montag operiert werden und fällt mehrere Wochen aus. Trainer Pal Dardai bleibt trotz des herben Verlustes optimistisch. „Wir haben mehrere Optionen. Aber Valentin Stocker hat richtig gut gespielt. Er hat eine gute Schuss-Technik. Auch Kalou kann als Zehner spielen”, meinte der Ungar.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.