Berlin - Bettina Jarasch gab die Stoßrichtung zumindest teilweise vor. Zum Start des „Klima-Bürger:innenrats“  begrüßte die grüne Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz die 100 zufällig ausgewählten Berlinerinnen und Berliner am frühen Dienstagabend im Berliner Umweltforum. Sie machte in ihrer Rede dabei immer wieder deutlich, dass wirksamer Klimaschutz nur mit tiefgreifenden Veränderungen funktionieren wird. „Wie schaffen wir Klimaneutralität“, fragte die Grüne und formulierte so zumindest schon ihr eigenes Ziel für den Klimarat. „Je schneller wir sein wollen, je mehr Maßnahmen brauchen wir, je mehr Veränderungen müssen wir hinnehmen.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.