Potsdam - Der kleine Baum ist erst knappe fünf Meter hoch und versucht doch, die gegenüberliegende, fast 20 Meter hohe Linde zu überstrahlen: Die Blätter des jungen Gewächses weisen eine schöne grüne Färbung auf, während beim Altbaum viele braune oder kahle Stellen von Schädlingsbefall zeugen.

„Die amerikanische Linde hat sich gut gemacht“, findet auch Matthias Zander und befühlt den Stamm des Jungbaumes, der schon einen Durchmesser von knappen 15 Zentimetern erreicht hat. „Sie sieht sehr vital aus und hat gesundes Laub“, so lautet sein Fazit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.