06.06.2020,Berlin,Deutschland,GER,dichtes Gedränge am S-Bahnhof Alexanderplatz
Foto: imago images / Stefan Zeitz

Berlin - Noch bleiben Verstöße gegen die Maskenpflicht in Berlin ohne Folgen. Das wird sich an diesem Dienstag vermutlich ändern: SPD und Grüne dringen auf ein Bußgeld für Verstöße gegen die Maskenpflicht im Berliner Nahverkehr. Sie wollen es in der Senatssitzung beschließen. Die Linken lehnen ein Bußgeld weiter ab, sie wollen Leute ohne Maske lieber nur der Fahrzeuge verweisen. Neben dieser Unstimmigkeit im Dreierbündnis sind noch viele Fragen ungeklärt: Wie hoch soll das Bußgeld ausfallen? Und wer soll es eigentlich durchsetzen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.