Berlin - Zwei Sätze sind es, die seit dem grausamen Anschlag auf fröhliche Besucher des Weihnachtsmarktes am Berliner Breitscheidplatz immer wieder fielen. Zwei Sätze, die, wenn alles gut geht, zum Leitfaden einer klugen Debatte über die Lage im Land werden können. Der erste Satz lautet: Es gibt keine absolute Sicherheit. Der zweite: Wir lassen uns unsere freiheitliche Art zu leben nicht nehmen.

Diese beiden Sätze umreißen den Konsens der Demokraten in unserem Land. Sie einen alle Parteien mit Ausnahme der Partei, die glaubt, aus Toten politischen Profit schlagen zu können. Sie einen auch einen Großteil der Bürger, die sich trotz des Anschlags in ihrem Land überwiegend sicher fühlen. In Berlin herrschte in diesen Tagen weitgehend stille, nachdenkliche Gelassenheit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.