Das ist jetzt eine andere geostrategische Lage. Deutschland braucht eigene Atomwaffen. Bis vor ein paar Wochen stand so etwas eher nicht in der Zeitung, zuletzt mehrmals und aus allerlei Quellen. FAZ, ARD, CDU. Als frischgebackener Anführer der freien Welt, heißt es, müsse die Nation Verantwortung übernehmen und dem russischen Bären die Tellereisen zeigen. Anscheinend reicht es für glaubwürdige Abschreckung nicht, Sigmar Gabriel ins Außenamt zu versetzen.

Das Vaterland lagert bereits nukleare Sprengköpfe. Auf einem Fliegerhorst in der Eifel, jedoch unter amerikanischer Kontrolle. Sie unterstehen mithin dem Fürsten der Finsternis. Das heißt, wenn Angela Merkel morgen früh auf den roten Knopf drückt, passiert gar nichts. Bestenfalls fahren die Büro-Jalousien herunter. Das wäre im Krisenfall nur ein Teilerfolg.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.