Vor 30 Jahren, im Januar 1989, schien die europäische Welt noch wohl geordnet. Deutschland bestand aus zwei Staaten, mit denen die jeweiligen Nachbarn gut auskamen. Ein Jahr später sah diese Welt anders aus. Die Mauer war gefallen, und in Ostdeutschland zogen Menschen mit schwarz-rot-goldenen Fahnen und Deutschland-, Deutschland-Rufen durch die Straßen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.