Wenn ich mir die Hölle vorstellen soll, dann sieht sie aus wie ein Eltern-Kind-Café. Viele Leute glauben, dass die Welt Eltern-Kind-Cafés braucht. Das sind vielleicht dieselben, die auch Spezial-Zeitschriften für Ostdeutsche, Hotels für kinderlose Paare oder Stadtviertel für Veganer gut finden. Eltern-Kind-Cafés sind geschaffen worden, um den Café- und Restaurant-Besuchern laute, unruhige, kleckernde Kleinkinder vom Leib zu halten, bloß kein Chaos, bloß keine Unruhe, bloß kein Leben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.