Was es denn zu feiern gäbe, fragte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow kürzlich. Staatlicherseits plane man keine Veranstaltungen zum 7. November. Russlands Führung drückt sich um den 100. Jahrestag der Revolution, ein Großteil der Öffentlichkeit auch.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.