Der „Boss“ war so gerührt, dass er Tränen vergoss, und die regierungsnahen Medien konnten von diesem Bild gar nicht genug bekommen. Seit Sonntag ist Recep Tayyip Erdogan nicht nur Präsident der Türkei, der qua Ausnahmezustand allmächtig herrscht, er ist auch wieder offiziell Chef seiner Regierungspartei AKP und damit de facto Leiter der Legislative, die Judikative hat er ohnehin in der Tasche.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.