Die Flüchtlingskrise von 2015 führte zum Kontrollverlust. Das zeigen die Details des Falles Amri wie die des Bremer Bamf drastisch. Zehntausende Flüchtlinge meldeten sich unter wechselnden Identitäten an, Zehntausende täuschten Fluchtgründe vor, die als erfolgversprechend gelten, über 50 Prozent reisten ohne Personaldokumente ein – nicht alle, aber sehr viele vernichteten sie vorsätzlich. Zwischen all diesen suchen Hunderttausende zu Recht Schutz in Deutschland.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.