Zwei junge Männer, 25 und 28 Jahre alt, haben auf dem Kurfürstendamm einen Menschen ermordet, weil sie ein Autorennen auf einer öffentlichen, von arglosen Menschen benutzten Berliner Straße geil fanden. Sie nutzten ihre motorstarken Wagen als Tatwaffe. Sie schossen mit Vollgas durch auch am Abend  belebte Straßen. Sie genossen das Tempo, den ihnen daraus ihnen erwachsenden Rausch. Sie ignorierten Ampeln, kreuzenden Verkehr, Fußgänger – alles.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.