Enteignungsinitiative will in die Expertenkommission

Der Druck auf Bausenator Andreas Geisel wächst, die Besetzung des Gremiums zu benennen. Beschluss vielleicht am Wochenende bei der Senatsklausur.

Die Initiative „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ war im vergangenen Jahr auf vielen Demonstrationen präsent – um für die Vergesellschaftung zu werben.
Die Initiative „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ war im vergangenen Jahr auf vielen Demonstrationen präsent – um für die Vergesellschaftung zu werben.dpa

In Berlin wächst der Druck auf die SPD und den von ihr gestellten Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel, möglichst rasch die Expertenkommission einzusetzen, die die Möglichkeiten zur Umsetzung des Enteignungs-Volksentscheids prüfen soll. „Im Koalitionsvertrag haben wir gemeinsam vereinbart, dass in den ersten 100 Tagen eine Expertenkommission eingerichtet wird“, sagte der Linke-Abgeordnete Niklas Schenker am Donnerstag. „Ich gehe deshalb davon aus, dass der Senat dies bei seiner Klausur am Wochenende zum Thema macht und anschließend das Gespräch mit den Koalitionsfraktionen sucht.“

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
32,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
24,99 € / Monat