Brandenburg - Für das Hamburger Landgericht war der Fall klar: Am 27. Juni 1940 verurteilte es den Schiffszimmermann Ernst Borgmeier wegen Diebstahls zu einer dreieinhalbjährigen Zuchthausstrafe. Borgmeier sei ein „gefährlicher Gewohnheitsverbrecher“, dem auch Betrug sowie Unterschlagung in drei Fällen nachgewiesen worden sei.

„Gefahr für die Volksgemeinschaft“ 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.