Berlin - Möglicherweise durch Brandstiftung sind auf dem Gelände des Künstlerhauses Bethanien in Berlin zwölf Menschen verletzt worden. Aus dem Wohnhaus neben dem Kreuzberger Kulturzentrum wurden am ersten Weihnachtstag 26 Menschen vor den Flammen gerettet, wie die Berliner Feuerwehr mitteilte. Zwei Männer seien in Panik aus dem Fenster des ersten Stocks gesprungen. Sie erlitten dabei schwere Verletzungen, darunter mehrere Knochenbrüche, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Zehn Menschen wurden mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser gebracht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.