Berlin - Ich schaue abends aus dem Fenster und bin geblendet. Scheinwerfer strahlen über die Wrangelstraße in Kreuzberg, Kameras sind aufgebaut und direkt vor dem Haus parkt ein sehr teuer aussehender Porsche GT.

Ganz schön viel Betrieb im Lockdown, überall rennen Menschen mit Masken herum, bauen Technik auf oder ab. Ich beschließe, mir Chips im Späti an der Ecke zu kaufen und dabei mal neugierig nachzusehen. Kaum trete ich aus der Tür, schreien sehr wichtig wirkende Menschen: „Weg da, aus dem Bild, Videodreh!“ Sie wollen mich nicht mal mehr zurück in meine Wohnung lassen. Der Späti ist abgesperrt, die Straße sowieso.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.