Wustrau - Kaum fauchten die ersten Dampfloks über frisch durchs Land gelegte Schienen, da tauchten auch die ersten Spielzeugeisenbahnen auf. Die kraftstrotzenden technischen Wunderwerke, die ab 1835 Deutschland in Staunen und in Bewegung versetzten, schlugen damals Erwachsene wie Kinder in ihren Bann. Spielzeugbauer erkannten das Potenzial und schufen aus dünn gewalztem Blech Miniaturen von erstaunlicher Detailtreue – Lokomotiven, Güter- und Passagierwagen, Gleisanlagen, eine ganze Welt für das Spiel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.