Noch acht Orte in Berlin gelten als „kriminalitätsbelastet“: der Alexanderplatz, Schöneberg-Nord, Görlitzer Park, Warschauer Brücke, Kottbusser Tor, ein Teil der Hermannstraße, der Hermannplatz und ein Teil der Rigaer Straße. Zwei Orte sind gestrichen: Der Kleine Tiergarten in Moabit und der Leopoldplatz in Wedding gehörten nicht mehr dazu, sagte Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Montag im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses. Dort sei die Zahl der festgestellten Straftaten gesunken.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.