Der Rückgang bei vielen Delikten der Alltagskriminalität hält in Berlin nach Einschätzung der Polizei an. Im laufenden Jahr 2018 habe es bisher erneut 1,5 Prozent weniger registrierte Straftaten gegeben, sagte Polizeipräsidentin Barbara Slowik der Deutschen Presse-Agentur. „Der Trend ist nachhaltig.“ Die positive Entwicklung betreffe große Bereiche der Diebstahls- und Einbruchsdelikte. Bei bestimmten Kriminalitätsraten stiegen die Zahlen aber auch an.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.