Berlin - Die Mariannenstraße in Kreuzberg ist bereits abgesperrt, als die Tatortfotografen dort eintreffen. Sie gehören zur Abteilung Kriminaltechnik und sollen im Auftrag des Staatsschutzes das Areal mit einer fliegenden Kamera, einer sogenannten UAS-Pol (Unmanned Aircraft System), aus der Luft fotografieren und vermessen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.