Die Vorwürfe sind hart, aber sie entsprechen der Realität. „Wir müssen feststellen, dass die Versorgung und Unterbringung von Flüchtlingen in Berlin einen neuen Tiefpunkt erreicht hat“, sagt am Mittwoch Martina Mauer vom Berliner Flüchtlingsrat. Inzwischen gebe es mindestens sieben Turn- und zwei Traglufthallen, in denen Hunderte Flüchtlinge leben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.