Berlin - Der Streit um die Zukunft der Kudamm-Bühnen wird immer absurder. Während der Investor des Kudamm-Karrees eine Einigung mit den Betreibern der dortigen Theaterbühnen suggeriert, weisen diese dies strikt zurück. „Es ist viel zu früh. Es gibt weder Verträge noch Vereinbarungen“, sagte Martin Woelffer, Intendant von Komödie und Theater am Kurfürstendamm am Montag.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.