Der mutmaßliche Kudamm-Raser Marvin N. bleibt in Untersuchungshaft – obwohl der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe das Mordurteil gegen den 26-Jährigen und seinen mutmaßlichen Mittäter Hamdi H. Anfang März dieses Jahres aufgehoben und das Verfahren an eine andere Schwurgerichtskammer des Berliner Landgerichts zurückverwiesen hatte. Die jungen Männer hatten bei einem illegalen Autorennen im Februar 2016 einen unbeteiligten Autofahrer getötet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.