Berlin - Ein Bündnis christlicher, jüdischer und muslimischer Religionsgemeinschaften ruft zu einer Friedenskundgebung für diesen Donnerstag auf. Mit dabei sind Organisationen, die wegen islamistischer Aktivitäten vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Eine davon gehört sogar zu den Organisatoren. Sie alle begrüßen wird Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD), der die Eröffnungsrede hält. Andere jüdische Organisationen sind entsetzt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.