Berlin - Mehrere hundert Menschen haben am Montag am Brandenburger Tor gegen die Invasion der Türkei in die Kurdengebiete Syriens demonstriert. Bei der Kundgebung die am späten Nachmittag begann, skandierten die Demonstranten Parolen wie „Erdogan - Kindermörder“ und forderten ein Verbot der deutschen Waffenexporte in die Türkei. Zu Gewalt wie in den vergangenen Tagen kam es dabei nicht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.