Berlin - Die Nacht verbringt Nicola Rost am liebsten am Schreibtisch, da könne sie in Ruhe arbeiten, ohne sich abzulenken, sagt sie. Am Tag laufe sie durch die Gegend, da habe sie Sorge, etwas Tolles und Aufregendes in der Stadt zu verpassen. Manchmal endet ihre Nachtschicht erst, wenn beim Nachbarn der Wecker klingelt und die Toilettenspülung rauscht. Aber Nicola Rost kann nicht jede Nacht durcharbeiten, dennoch wird es meistens spät, bis sie ins Bett geht. Und morgens ist sie immer müde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.