Möglicherweise gibt es rund um das Kottbusser Tor zwei Wahrheiten. Die eine sehe ich am Nachmittag beim Spazieren in der kleinen Straße vor dem Zentrum Kreuzberg, kurz nachdem ich die Haustür hinter mir geschlossen habe. Plötzlich kommt ein Mann um die Ecke gerannt. Hinter ihm laufen zwei Verfolger. Sie sind schneller, packen ihn am T-Shirt, drücken ihn zu Boden, knien sich auf ihn. Sie schreien, auf Arabisch, der Mann auf der Erde brüllt zurück. Er umklammert ein Handy, sie zerren daran.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.