Die Vorlieben einiger Besucher im kleinen Saal des Verwaltungsgerichts in Moabit sind am Mittwochvormittag gut zu erkennen. „Schluss mit Krimi. Cannabis normal!“ steht auf dem T-Shirt eines Mannes. Ein anderer trägt auf seinem Kapuzenpulli den Namen eines niederländischen Anbieters, der Hanfsamen im Internet verkauft. Die Männer drehen Joints vor den Fernsehkameras und müssen nichts befürchten. Sie dürfen legal kiffen, ausnahmsweise. Ärzte haben ihnen Cannabis auf Rezept verschrieben, aus medizinischen Gründen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.