Eine Frau isst eine Karotte. Eine andere lässt sich auf einer Gepäckkarre spazieren fahren. Vor einem Zug schießt ein Touristenpaar grinsend ein Selfie. Ein ganz normaler Tag im Berliner Hauptbahnhof – allerdings mit dem Unterschied, dass alle Akteure und die Kulisse aus Kunststoffsteinen bestehen. Im Berliner Legoland Discovery Centre hat Chef-Modellbauer Olaf Reichert sein bisher größtes Projekt begonnen. Der Hauptbahnhof wird noch einmal gebaut – diesmal mit 400.000 Legosteinen. „Im August 2018 will ich fertig sein“, sagte Reichert am Montag. Die Bahnsteigszene, die dann enthüllt wurde, ist der Anfang.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.