Erneut sind viele angehende Grundschullehrer durch die obligatorische Mathematik-Klausur gefallen. Scheiterten im ersten Anlauf im August 36 Prozent der künftigen Lehrer an den Mathe-Aufgaben, waren es nun beim Nachschreibe-Termin sogar 43 Prozent. Das ist besonders brisant, weil die Berliner Grundschulen dringend frisch ausgebildete Lehrer benötigen. Schon jetzt können viele freie Stellen nicht besetzt werden, oft müssen Quereinsteiger aushelfen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.