Berlin - Mit Trommeln, einem Vibraphon und diversen Blasinstrumenten sorgten Musikschullehrer am Freitag für schrille Töne vor der Senatsbildungsverwaltung. Molltöne dominierten. Kontrabass-Lehrer Dirk Strakhof war mit Kollegen gekommen, um ein ganzes Paket mit Unterschriftenlisten zu übergeben. Denn in wenigen Wochen haben 21.186 Bürger die Protestresolution gegen die neuen Honorarverträge für die mehr als 1600 freiberuflichen Musikschullehrer unterschrieben. Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) schickte ihre Sprecherin Beate Stoffers vor, um die Listen in Empfang zu nehmen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.