Berlin - Spaziergänger haben am Sonntag eine Leiche am Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park entdeckt. Sie wählten nach dem grausigen Fund um 12.40 Uhr den Notruf.  Da die Polizei ein Verbrechen vermutet, hat eine Mordkommission die Ermittlungen übernommen.

Kriminaltechniker sichern derzeit Beweismittel. Ein Großaufgebot der Polizei hat den Fundort weiträumig abgesperrt. Für die Spurensicherung wurde ein Zelt errichtet. Die Leiche lag etwa 25 Meter neben dem Hauptweg. Unklar ist, ob der Fundort auch der Tatort ist. "Die Ermittlungen zu dem Fall haben gerade erst begonnen", sagt eine Polizeisprecherin. 

Die Identität des toten Mannes sowie die Hintergründe zu der Tat seien bisher unklar. Eine Obduktion soll nun klären, wie lange der Tote dort lag und wie er zu Tode kam.