Berlin - Die verstörenden Vorfälle an der Paul-Simmel-Grundschule in Tempelhof haben eine bundesweite Debatte ausgelöst. Hitzig wird seitdem über religiöses Mobbing diskutiert, über Segregation an Schulen, Antisemitismus und Angriffe auf Menschen, die nicht gläubig sind.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.