Berlin/Wien - Es gibt nicht viele Frauen, die von ihrem Mann gefragt werden, ob sie denn nicht mal wieder eine Jeans anziehen wollten. Lena Hoschek ist so eine. Die österreichische Designerin trägt kaum einmal Hosen, sondern konsequent den Stil der Fünfzigerjahre: schwingende Röcke, schmal in der Taille, Blusen mit Puffärmeln, Kleider mit Miederbund und feinen Stickereien. Und die passende Frisur dazu scheint ebenfalls aus einem Heimatfilm jener Ära zu stammen: aufgesteckte Haare, ein seitlich geflochtener Zopf ist wie ein Ährenkranz über den Kopf gelegt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.