Berlin - Das Kopfkino beginnt schon, bevor der Daumen den Klingelknopf berührt. Es läuft einer dieser Blockbuster, in denen hinter schäbigen, scheinbar ewig ungenutzten Türen Menschen im Halbdunkel an hypermodernen Computer-Terminals sitzen oder Roboter sich surrend selbst reproduzieren. Was soll man auch denken, wenn es einen auf der Suche nach der voraussichtlich ersten deutschen Mondmission an einem nassdunklen Winternachmittag in das schmucklose Treppenhaus einer fensterlosen Halle verschlägt, die in einem unbewohnten Gewerbegebiet in Alt-Hohenschönhausen versteckt ist? Rocket Science in Lichtenberg-Nord.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.