Das Berliner Abgeordnetenhaus hat am Donnerstag eine Liste mit den Mitgliedern der Bundesversammlung 2017 beschlossen. Die Namen:

Auf Vorschlag der SPD-Fraktion: Susanne Kitschun (Abgeordnete), Barbara Loth (Ex-Frauenstaatssekretärin), Michael Müller (Regierender Bürgermeister, SPD-Chef), Ülker Radziwill (Abgeordnete), Raed Saleh (SPD-Fraktionschef), Iris Spranger (Abgeordnete)

Auf Vorschlag der CDU-Fraktion: Friede Springer (Verlegerin), Mario Czaja (Ex-Sozialsenator), Eberhard Diepgen (früherer Regierender Bürgermeister), Frank Henkel (früherer Innensenator und Ex-CDU-Chef), Cerstin Richter-Kotowski (Bezirksbürgermeisterin Steglitz-Zehlendorf)

Auf Vorschlag der Grünen-Fraktion: Antje Kapek (Fraktionschefin), Ramona Pop (Wirtschaftsenatorin), Shermin Langhoff (Intendantin Maxim-Gorki-Theater), Bettina Jarasch (Abgeordnete), Monika Herrmann (Bezirksbürgermeisterin Friedrichshain-Kreuzberg)

Auf Vorschlag der Linken-Fraktion: Anne Helm (Abgeordnete, Synchronsprecherin, Schauspielerin), Erika Maier (Ex-Professorin), Anna Seidl (Autorin), Hakan Tas (Abgeordneter)

Auf Vorschlag der AfD-Fraktion: Beatrix von Storch (Parteichefin und Europaabgeordnete), Georg Pazderski (Partei- und Fraktionschef), Gunnar Lindemann (Abgeordneter), Dieter Stein (Chefredakteur Wochenzeitung „Junge Freiheit“)

Auf Vorschlag der FDP-Fraktion: Sebastian Czaja (Fraktionschef), Stefan Förster (Abgeordneter)

Daneben haben die Fraktionen noch Ersatzbewerber nominiert für den Fall, dass jemand etwa aus Krankheitsgründen nicht an der Bundesversammlung teilnehmen kann. (dpa)