Berlin - 22:43 Uhr: Ich verabschiede mich für heute. P.S.: Grolsch ist ein tolles Bier!

22:40 Uhr: Meine "Angst" war unbegründet, denn im De Molen bleiben alle fair untereinander. Jetzt gilt es, die Deutschen in der EM weiter zu unterstützen. Auch im De Molen.

22:39 Uhr: Abpfiff!! Deutschland gewinnt gegen Holland mit 2:1!!

22:35 Uhr: Die Niederlage im Land der Spielsieger ist spürbar...und leise.

22:34 Uhr: Drei Minuten Nachspielzeit, Müller geht raus, Bender kommt rein.

22:32 Uhr: Nach kurzem Durchschnitt im Spiel eine Schrecksekunde am holländischen Tor! Aufstöhnen im De Molen. Wenn man hier drin sitzt, wünscht man den Holländern irgendwie ein bisschen den Sieg.

22:25 Uhr: Boah Schweinsteiger...das war etwas überzogen. Robben wir ausgewechselt.

22:23 Uhr: Läuft wieder. Gelbe Karte für Nigel.

22:22 Uhr: Gefrorener Bildschirm!!!! Nein!!!!

22:19 Uhr: "Oranje" Gesänge im De Molen! "Da ist Hoffnung" sagt Ilan aus Holland in perfektem Deutsch mit schickem Akzent..

22:16 Uhr: TOOOOOORRRRRRRR HOLLAND!!!!! Keine Chance für Neuer! Hier kocht die Hütte!

22:11 Uhr: Torchance Holland. Gefolgt von suchenden Armen in der Luft und fragenden Blicken im Nirgendwo..

22:09 Uhr: Ich fühle mich hier immer noch wohl. Das Spiel findet nun hauptsächlich auf der holländischen Seite statt. Wenn sie dann den Ball vorn haben, verreckt der Angriff vor dem deutschen Tor.

22:02 Uhr: Die orange Einrichtung des De Molen gewinnt an Farbintensitat, je dunkler es draußen wird. Inhaber Herr Hüber flucht auf holländisch und gestikuliert. Ich erahne den Inhalt.

22:00 Uhr: Torchance Holland! Starkes Stück, vor mir schreit eine junge Holländerin hell auf. Die Luft ist erfüllt von intensiver Spannung, es riecht immer stärker nach Anstrengung.

21:55 Uhr: Fast 3:0!!! Au, wird hier gelitten im De Molen! Ständig schreit jemand gequält "Neii Neii!"

21:51 Uhr: Gomez am Boden, im De Molen ertönt Gelächter.

21:47 Uhr: Zweite Halbzeit beginnt. Eine Trompete erklingt, "Oranje"-Rufe im Hintergrund. Energetisch, voller Vorfreude. Ich esse dabei Pommes mit Fritessaus.

21:45 Uhr: Trotz Rückstand bleibt die Stimmung im De Molen locker. Frau Hüber bestätigt, dass Holländer auch Niederlagen locker wegstecken!

21:35 Uhr: Luise aus dem Publikum wünscht sich einen holländischen Sieg, damit sich Deutschland und Holland im Finale gegenüber stehen können. Fair, oder?

21:32 Uhr: Der Freistoß von Deutschland beendet die erste Halbzeit..

21:29 Uhr: Das erste Fass Heinecken ist trotzdem leer!

21:25 Uhr: Verzweiflung? Oder die Ruhe vor dem Sturm?

21:23 Uhr: TOOOOOOORRRRRR DEUTSCHLAAAANNNDDD!! Ich bleibe hier lieber ruhig, deswegen erfolgt meine Freude in textlicher Form....2...1...JAAAAAAAAAAAAAAAAAA!

21:22 Uhr: Das war knapp! Die Holländer klatschen, einige pfeifen.

21:17 Uhr: Es riecht nach Angst und Bier. Die Rufe des Unmuts werden lauter. Wenn die Deutschen angreifen, geht's schnell und hart..

21:11 Uhr: Flanke Robben, hätte klappen können. Zweite Chance hinterher, in der Snackbar wird's langsam lauter.

21:09 Uhr: Nur einer freut sich: der Kollege vom Berliner Rundfunk.

21:09 Uhr: TOOOOOORRR! 1:0 für Deutschland.

21:07 Uhr: Alle lachen über Löws Abluchsaktion beim Nachwuchs.

21:05 Uhr: Autsch! Robben von Badstuber am Kopf blutig gefault. Robben steht auf, hier ziehen einige die Luft ein.

21:03 Uhr: Torchance Deutschland, ein paar Hilferufe auf holländisch, danach ein Sturm auf's deutsche Tor. Angehende Jubelschreie für eine schnelle Mannschaft.

21:01 Uhr: Plötzliche Anspannung! Torchance Holland. Oranje ist besser unterwegs als die Deutschen.

20:58 Uhr: Ecke Holland. Spannung im Raum

20:57 Uhr: Aggressiver Ball von Mesut, Rauen im Raum. einige hier sind Deutsche mit holländischen Wurzeln, sind Kinder beider Mannschaften.

20:56 Uhr: Erste Chance für Holland. Einige Aufschreie, dann enttäuschtes Verstummen..

20:55 Uhr: Ballkontakt ausgeglichen. Stimmung ruhig, einige unterhalten sich entspannt.

20:42 Uhr: Die Nationalhymne wird gesungen. alle 30 Leute singen mit, können den Text. Erlebt man bei deutschen Fans seltener. Es riecht nach Bratfett und Zwiebeln.

20:19 Uhr: Gut 25 Leute im Laden, die Stimmung ist entspannt. Der Berliner Rundfunk ist mit am Start für eine Reportage. Die Moderation ist auf holländisch, ich verstehe kein Wort!