Keine Halfpipe? Dann geht Skaten auch mit den Fingern: Kindergeburtstag in Timo Kranz’ Fingerboard-Laden in Friedrichshain.
Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter

Berlin - Pieter Hardemann ist ratlos: „Ich habe derzeit keine Buchungen für meine Workshops“, sagt er. Vormittags arbeitet der Belgier als Schulhelfer an einer Grundschule in Pankow. Aber seine Leidenschaft gehört der Stop-Motion-Technik. In seinem Toystorylab zeigt er jungen Teilnehmern, wie man kleine Figuren Stück für Stück bewegt, abfilmt und daraus eine Filmgeschichte baut, genau so wie sich das Sandmännchen abendlich über den Bildschirm bewegt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.