Berlin - Noch werden im Werk in Neukölln Marlboro und Chesterfields produziert, doch damit wird ab 1. Januar 2020 Schluss sein: Der Tabakkonzern Philip Morris stellt die Produktion von Zigaretten in Berlin ein. 950 Mitarbeiter werden ihre Arbeitsplätze ganz verlieren. 25 Stellen werden nach Dresden und ins bayerische Gräfelfing ausgelagert, nur 75 Mitarbeiter dürfen bleiben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.