Berlin - Bröselig, mit Gipsaroma oder gleich ganz ohne Geschmack – wenn der Fleischersatz aus Soja nicht richtig zubereitet wird, ist er eine fade bis eklige Angelegenheit. Dabei geht es auch anders. Guter Sojaquark habe einen feinen Eigengeschmack von Hülsenfrüchten, ähnlich wie Erbsen, die man gerade aus der Schote gepult hat, erklärt die Tofuproduzentin Franzi Schauren.

Generell gelte: Je länger ein Stück Tofu haltbar sei, desto schlechter sei wahrscheinlich der Geschmack. Tofu im Glas, der erst nach zwei Jahren abläuft oder eingeschweißt aus der Drogerie, wo er nicht mal ins Kühlregal muss – bei dieser Vorstellung können sich Franzi Schauren und Elena Grimm richtig aufregen. Unter dem Namen TofuTussis stellen sie in Kreuzberg frischen Tofu in Handarbeit her und wollen zeigen, dass Tofu gut schmecken kann.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.