Berlin - Die Metallquadrate sind knapp einen Quadratmeter groß, Aluminium, goldglänzend beschichtet mit einem diagonalen Knick. Aneinandergesetzt ergeben die Quadrate – mal gedreht, dann wieder gespiegelt – verschiedene Muster.

„Diese Fassade wird signifikant sein, und sie hat mit Marzahn-Hellersdorf zu tun“, sagt der Architekt Jörg Finkbeiner vom Büro Partner und Partner. Er hat das neue Informationszentrum des Bezirks Marzahn-Hellersdorf samt Fassade entworfen, das seit Montag an der Hellersdorfer Straße gebaut wird. Das Projekt ist Teil der Internationalen Gartenausstellung (IGA), die 2017 rings um den Kienberg stattfindet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.