Berlin - Eine Filiale des Bio-Supermarkts LPG in Kreuzberg hat Ärger mit einer Kundin, die trotz Attest den Markt ohne Maske nicht betreten darf. Die Kundin bittet nun um Erlaubnis, zu ruhigen Zeiten maskenfrei shoppen zu dürfen – wenn im Markt noch kein hoher Kundenandrang herrscht. Die Marktleitung will dies nicht zulassen. Ein Sprecher schrieb: „Ihr Recht muss zurückstehen gegenüber der allgemeinen Gefahr der Pandemie auf Leib und Leben unserer MitarbeiterInnen und der anderen KundInnen.“ Nun will die Betroffene rechtlich gegen den Supermarkt vorgehen. Sollte die Kundin klein beigeben und trotz Attest eine Maske tragen? Ein Pro und Contra.

Pro

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.