Nun hat sich auch Bruce Beutler in die Diskussion um die Robert-Rössle-Straße in Berlin-Pankow eingemischt. Beutler, 63, Medizinnobelpreisträger aus den USA, ist der Enkel der jüdischen Berliner Kinderärztin Käthe Beutler. Nach ihr wurde unlängst auf dem Campus Buch ein Forschungsgebäude benannt, das auf dem Gelände der ehemaligen Robert-Rössle-Klinik liegt. Wir sind über Zoom mit Beutler verabredet. In Dallas, Texas, wo er lebt und arbeitet, ist es neun Uhr morgens, in Berlin 16 Uhr. Beutler sitzt vor einem hohen Bücherregal an seinem Schreibtisch im Homeoffice.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.