Berlin - Was sagen heutige Teenager, wenn sie jemanden super finden? Glaubt man Jugend-Wörterbüchern (die meist von Alten zusammengestellt werden), dann bedeutet „Swaggernaut“ zum Beispiel extrem coole Person, „Schnitzel“ oder „Playa“ ist ein gut aussehender Typ. Es gibt  „Boyfriend-“ oder „Girlfriend-Material“, und wer „gamsig“ ist, hat Lust auf Sex. Die Partnerin oder den Partner nennt man „Habibi“ und „Süßmo“. Und irgendwann macht man Schluss via „Exting“ (per Textnachricht auf dem Handy).

Ob das alles immer noch so ist, weiß man nicht. Wenn Teenies unter sich sind, ist man ja naturgemäß nicht dabei. Und was gestern noch galt, ist heute schon alt. Die Sprache saugt ständig neue Einflüsse auf.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.