Die Zahl der Fluggäste in Berlin hat noch lange nicht wieder den früheren Stand erreicht. Trotzdem könnte es sein, dass der BER in absehbarer Zeit seine Kapazität erweitert. „Natürlich werden wir uns die Frage stellen, wann wir das Terminal 2 eröffnen“, sagte Noch-Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup nach der Aufsichtsratssitzung am Freitag. „Wir freuen uns, wenn wir T2 in Betrieb nehmen können“, so Aletta von Massenbach, die vom kommenden Freitag an die FBB leiten wird. Doch klar ist auch: Das Verkehrsaufkommen und die Einnahmen sind weiterhin niedriger als sie sein sollten. Nach dem jetzigen Stand wird die FBB, die Berlin, Brandenburg und dem Bund gehört, in diesem Jahr 60 Millionen Euro Verlust erwirtschaften.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.