Schule (Symbolbild).
Foto: imago images/Rene Traut

BerlinWegen mehrerer Corona-Fälle wird die Paula-Fürst-Schule in Berlin-Charlottenburg ab Montag bis zum Schuljahresende geschlossen. Mehrere Schüler und Angehörige des Personals seien positiv getestet worden, teilte die Schule am Samstagabend auf ihrer Homepage mit.

Vergangene Woche war bereits das Kant-Gymnasium in Spandau wegen eines Corona-Ausbruchs für mehrere Tage geschlossen worden. Bestätigte Infektionen gibt es auch an drei Grundschulen im Bezirk Neukölln. An einer Schule stehen deshalb bis 26. Juni drei Lehrkräfte und eine neunköpfige Lerngruppe unter Quarantäne, an der zweiten eine ganze Klasse bis 23. Juni, an der dritten müssen acht Kinder und vier Lehrkräfte bis 24. Juni zu Hause bleiben. Auch eine Oberschule ist betroffen: Hier ist ein Schüler infiziert und eine Lerngruppe steht unter Quarantäne. Eine Kitagruppe ist ebenfalls geschlossen.