Ich bin Thomas Grunenberg und ich bin 57 Jahre alt. Ich habe 1986 als Sportlehrer bei der Polizei angefangen. Die Ausbildung als Polizist habe ich ab 1975 gemacht, aber ich bin dann noch mal ausgestiegen und bin Fußballprofi geworden, bei Tennis Borussia, und habe fünf Jahre nicht bei der Polizei gearbeitet. In dieser Zeit habe ich auch studiert, Sport und Theologie, und war dann kurz an einer Schule. Fußballprofi wollte ich schon als kleiner Junge werden. Da war ich im Westend zu Hause und war bei Westend 01, da bin ich heute wieder. Die Profizeit war eine wunderschöne Zeit, man macht sein Hobby zum Beruf.

Ich war immer für die Ausbildung verantwortlich. Ich leite auch die Tests in der Aufnahmeprüfung zur Polizeiausbildung. Der Test ist seit was weiß ich wie viel Jahren festgeschrieben, seit ich bei der Polizei bin, machen wir den. Früher hatten wir noch ein Seil, wo man hochklettern musste. Aber das schafften die Bewerber alle nicht mehr, deshalb wurde die Prüfung etwas abgeschwächt. Mittlerweile ist das die schwächste Prüfung in ganz Deutschland. Aber die Ausbildung im Sport in Berlin ist mit die beste in ganz Deutschland. Da merken dann auch noch einige, dass sie hier falsch sind. Wenn du immer nur hinterher rennst, keinen Spaß an der Bewegung hast, dann hast du hier schlechte Karten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.