Berlin-Mitte - Mehr als eine Million neugierige Berliner und noch kein Kino. Zeitungen erschienen ohne Fotos. Gedruckte Bilderbogen, die Ereignisse wie den deutsch-französischen Krieg 1870/71 comicartig darstellten, erreichten Millionenauflagen. Die Menschen im Kaiserreich erlebten gewaltige gesellschaftliche Umbrüche und wollten nicht nur lesen, was los war in der Welt, sondern sich auch ein Bild machen. Sie wollten Wichtiges, Skurriles und Exotisches sehen. Sie wollten lernen und staunen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.