Berlin - Zwei hoch aggressive Schläger, die einen Obdachlosen erst beschimpfen und dann auch körperlich attackieren. Einer der Täter zieht schließlich ein Messer und sticht mehrfach auf sein völlig verängstigtes Opfer ein. Der Mann wurde dabei schwer verletzt, die Polizei ermittelt.

Jetzt gibt es erste Hinweise auf den Hintergrund der blutigen Auseinandersetzung. Möglicherweise wurde der als obdachlos gemeldete 29-Jährige angegriffen, weil er Christ ist. Nach Polizeiangaben haben sowohl Täter als auch Opfer einen Migrationshintergrund, wie es auf Anfrage dieser Zeitung hieß. Demnach sollen alle drei Männer arabischer Herkunft sein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.